Dresden

Freitag, 24-09-2010

Liebes Tourtagebuch,
mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages trifft sich die Reisegruppe Sonnenschein am neuen Proberaum. Die Stimmung ist für diese Uhr- und Jahreszeit bestens, woran sicherlich auch die klasse Panikgeneralprobe vom vorabend ihren Anteil hat. Der Bus ist schwarz (endlich !) und ein 14m langes Schlachtschiff. Doch irgendwie will all der Krempel doch nicht reinpassen. Also flink noch einen Anhänger beschafft und pünktlich wie die Post die Segel gesetzt.

Aber halt, WO ist Gunnar? Liebes Tagebuch, du wirst dich sicherlich zuvor noch fragen „aber halt, WER ist Gunnar?“ Gunnar ist ein Hamburger Jung und kennt sich vortrefflich mit allen Fragen und Facetten rund um die sichtbaren Wellen aus. Tom ist auch noch nicht da. Tom kennt sich bestens mit allen Fragen und Facetten rund um die hörbaren Wellen aus. Mit an Board sind ebenfalls noch Stiller (Herr der Bühne), Manu (Herrin der T-Shirts), Gondor (Herr des Busses) und Kathrin (Herrin über Alles).

Das Wetter in Dresden „is do hammor“ – Sonne ohne Ende, den Altweibern sei Dank. Wir sind ein bischen aufgeregt und hoffen, dass alles klappen wird. Wird es natürlich nicht. Eine Bühnenpanne nach der anderen (Katastrophe wäre aber ein wenig übertrieben). Marcellus verabschiedet sich noch von seinem Beckenständer, bevor er ihn dem freien Fall vom Schlagzeugpodest überlässt. Genickbruch wäre wohl das Pendent beim Menschen – nix zu machen. Micha übertreibt es mit der Lautstärke etwas, was seinem emfpindlichen Verstärker nicht gefällt und der es promt durch konstant lautes Brummen äußert. Herzrasen – Wiederbelebungsmaßnahmen erfolgreich. Unser Gast, Juliane, beteuert zwar immer ihre große Nervosität, doch singt sauber – nachdem dann mal das Mikrophonkabel angeschlossen wurde. Armverlust – erfolgreich wieder angenäht.

Stiller findet den Laden cool – dieser Einschätzung erweitert auf den ganzen Abend schließen wir uns uneingeschränkt an. Zum Schluss wird noch getanzt. Was will man mehr !

Die erste Nacht im neuen Wohn/Bade/Schlafzimmer ist toll !
Gute Nacht!

7 Gedanken zu „Dresden“

  1. inch vor azat dostupum ka вот они, преимущества свободного доступа к базам данных ))) Кстати, это не по теме, байц ete kaevror ban petk lini, vor@ anhasaneliya, lini da norutyun, terti hodvats te gitakan hodvats, обращайся, ну не на этот шутливый мейл конечно, а на arman1 в жж kamel dana-marroin harcra, ink@ kasi vonc

  2. als erstes danke ich für das foto bevor der startschuss fiel.
    das konzi war das beste bei dem ich je war, eben weil ihr da auch wie menschen wie wir aussaht wie die menschen in dresden die nicht singen können, nur das ihr des wesentlich besser könnt als wir alle zusammen…lol
    meine eltern danken euch für die autogramme
    und das bild von sarah (meiner freundin), sven und mir hat einen gebührenden platz in nem rahmen gefunden.
    ich danke für alles. ich wünsch eine gute fahrt und wenig pannen der technik.
    eure becky

  3. Der Abend in Dresden war einfach toll! Über die Pannen haben wir doch alle (Publikum+ Band) herzlich lachen können und es hat euch nicht unnahbar erscheinen lassen! Wobei das Publikum aufgrund es Berliner Dialektes von Sven mehr als genug zum schmunzeln hatte!
    Dass ich mir ein Autogramm holen und mit euch plaudern durfte, fand ich ich genauso dufte!
    Das Konzert war große Klasse! Auftakt gelungen!
    Auch wenn Herr Friedrich zum Ende hin so aussah als würde er jeden Moment tot umfallen!^^

  4. *lach* ….ach war das wieder mal schön…hey die kleinen Pannen und so DAS MACHT DOCH LIVE AUS!!! es muss nicht alles immer perfekt sein…die Setliste einfach super!! Danke für den schönen lustigen Abend und das Ihr noch ein wenig Zeit auf der Aftershow-Party gefunden habt – das nächste mal BITTE wieder so =)

  5. *lach*
    Also ehrlich, wo bleibt bitte das Menschliche, wenn alles perfekt wäre?!
    So war es umso mehr ein unvergesslich toller Abend! Und ich finde es immer wieder toll, wie ihr mit diesen kleinen „Umständen“ umgeht: mit Humor und das macht es wirklich sehr familiär und authentisch! Ihr seid einfach toll, wie ihr seid.
    (Ich hoffe nur, dass ich in Leipzig dann endlich meinen Autoaufkleber krieg! 😀 WEHE ihr vergesst die besagte Kiste wieder *grins*….aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit ;))

Kommentare sind geschlossen.